Die Idee

e-Justice ist das erste Online-Magazin, das sich ganz der Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs in Deutschland widmet und sich an die gesamte Anwaltschaft, die Justizbehörden und Ministerien auf Bundes- und Länderebene richtet. Darüber hinaus sprechen wir Rechtsabteilungen und Verbände an. Namhafte Autoren aus der Anwaltschaft und der Justiz, aus Institutionen und Unternehmen sowie nicht zuletzt praxisorientierte Wissenschaftler berichten über die gesamte Bandbreite der gesetzlich vorgeschriebenen Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs, der mit dem besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) seinen Startpunkt finden wird. Grenzüberschreitende europäische und internationale Fragestellungen werden dabei immer berücksichtigt.

e-Justice ist eine Gemeinschaftspublikation von FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH – Der F.A.Z.-Fachverlag, einem Unternehmen der F.A.Z.-Verlagsgruppe, und dem juristischen Fachverlag German Law Publishers GmbH. Sie ist Teil der Produktfamilie Deutscher AnwaltSpiegel. Unser Ziel und Anspruch ist es, Ihnen als unserem Leser praxisrelevante und aktuelle Themen vorzustellen, die für Ihre berufliche Tätigkeit wichtig sind. Um dies zu erreichen, haben wir mit der STP AG einen exklusiven strategischen Partner gewinnen können, der sein umfassendes fachliches Know-how zur Verfügung stellt. Unterstützt wird die Redaktion durch einen hochkarätig besetzten Fachbeirat, der aus Anwälten, Richtern, Funktionsträgern der berufsständischen Vereinigungen und Hochschullehrern besteht.

Alle genannten Gremienmitglieder tragen zur Weiterentwicklung des Projekts bei, denn e-Justice soll Ihnen als Leser neben einer interessanten Lektüre einen unmittelbaren Nutzen für Ihre berufliche Praxis bieten. Wir würden uns daher freuen, Sie als Abonnenten begrüßen zu dürfen.